Aufgabe oder Arbeitsplatz

Wenn ich mit Führungskräften über die Beschaffung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern spreche, gibt es eine interessante Beobachtung: Viele Führungskräfte konzentrieren sich bei ihrer Auswahl von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ausschließlich auf die Kompetenzen und unterschätzen das Thema der Einstellung.

 

Ich bringe dann meist den folgenden englischen Satz ins Spiel:

 

„Hire for attitude, train for skills.“

 

Die Überlegung dabei: Ist es einfacher eine nicht ganz ausreichende Qualifizierung anzupassen oder eine nicht passende Einstellung einer Person zu verändern?

 

Für die Einschätzung der Einstellung empfehle ich dann folgende Aufmerksamkeit: Geht es einer Person bei der Bewerbung um eine Aufgabe oder darum einen Arbeitsplatz zu bekommen. Entscheiden Sie selbst, was sie für ihr Unternehmen benötigen.